Oktoberfest mit Vereinsmeisterschaft 

Im Jahr 2000 wurde der Verein „Boule-Freunde Wiesloch“ gegründet. Leider war es aufgrund der Pandemie nicht möglich, dies im Jubiläumsjahr mit einem großen Fest mit Live-Musik zu feiern. Aber mit einem kleinen Oktoberfest mit Vereinsmeisterschaft wurde vergangenen Samstag das 20-jährige Jubiläum nachgefeiert.

Weil ja der Name „Oktoberfest“ angeblich ein geschützter Begriff sein soll, haben wir uns mit den Verantwortlichen und Organisatoren des Münchner Oktoberfestes in Verbindung gesetzt.  Die Verhandlungen und Gespräche liefen gut, so dass wir die Erlaubnis bekamen, unsere Veranstaltung unter dem Begriff „Oktoberfest“ durchführen zu dürfen.  Dort meinte man, dass die Auswirkungen auf das Münchner Fest nicht so groß ausfallen würden, wenn wir den gleichen Begriff nehmen würden. Also grünes Licht. Da sind wir nun doch besser dran, als die in Moskau und Dubai. O‘gricht iss.

Bei wunderschönem Herbstwetter ging es um 13 Uhr los. 48 Mitglieder kamen und hatten einen sehr schönen Tag vor sich. Es war ein buntes Gemisch aus Spielerinnen und Spielern, die an den unterschiedlichen Tagen während der Woche zum Boulespielen kommen. Man lernte sich kennen, spielte gemeinsam, oder saß gemütlich zusammen. Die Montagsbouler z.B.  lernten die kennen, die nur dienstags oder freitags spielen oder umgekehrt eben. Jedenfalls gefiel es allen.

Viele Helferinnen und Helfer waren bei den Vorbereitungen dabei. Es gab Weißwürste, Brezeln,Grillwürste, Braten, Kartoffelsalat, Obatzda, Salate, neuen Wein, Zwiebelkuchen und andere Kuchen, Salate und alles mögliche. Also alles, was das Herz begehrt. Gleich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Spenden für Speisen, Kuchen, Getränken  usw. und die tolle Unterstützung bei der Organisation und an die Turnierleitung.

Kurz vor Beginn des Turniers, also den Vereinsmeisterschaften, begrüßte Stefan, unser 1. Vorsitzender, die Anwesenden. Dank von ihm an alle, die mithalfen, alles zu organisieren.

Und los ging es mit der ersten Runde Boule im Modus Super-Mêlée. Insgesamt wurden 3 Runden mit 48 Teilnehmenden gespielt, dann Halbfinale und Finale. Zwischen den einzelnen Spielen konnte man sich bei Speisen und Getränken stärken und die wärmende Herbstsonne und die tolle Atmosphäre genießen. Nach den 3 Runden standen die 8 Halbfinalisten fest. Walter Sch., Peter A., Martin S., Herbert G., Alex L., Günter F., Uwe, Jürgen H. qualifizierten sich für die Endrunde. Viele Mitglieder waren noch dabei, um die Spiele anzuschauen. Bei den Spielen des Halbfinales siegten Günter und Alex, sowie Peter und Walter. In einem schönen Endspiel konnten sich dann Günter und Alex durchsetzen und wurden verdient Vereinsmeister 2021. Herzlichen Glückwunsch hierzu.

An dieser Stelle nochmals vielen vielen Dank an alle, die mit ihrem Einsatz für ein schönes, harmonisches Fest und ein interessantes Turnier sorgten.

Bericht und Fotos: Herbert G.