Wiesloch 2 erreicht Saisonziel vorzeitig

Kurz und gut: Am ersten Spieltag zwei Siege, am zweiten zwei weitere – da ist das Minimalziel der Saison – die Landesliga halten – bereits erfüllt. Dabei war der Spieltag in Mannheim auf dem Waldhof für alle anstrengend.

Er startete um 9 Uhr und die erste Begegnung ging gegen die Bouletten und dauerte satte vier Stunden! Dabei machte der Platz mit seinem federnden Boden und vielen Steinchen den Spielern zu schaffen. Auch guter Kuchen oder ISO-Drinks halfen nicht, um ihn ganz in den Griff zu bekommen. Es war schon immer wieder etwas Glück dabei, je nachdem wohin die Steinchen die Kugeln lenkten. Aber am Ende gewann Wiesloch drei von fünf Spielen – Begegnung gewonnen!

Das Wetter war den ganzen Tag über wechselhaft, Sonne raus – Jacke aus, Wolken ziehen auf – Jacke wieder an, mal ein paar dicke Regentropfen, die manche in Schrecken versetzten.

Die zweite Begegnung war mit der Mannschaft aus Weinheim, deren zwei Burgen Wiesloch eroberte: Recht schnell stand es nach Spielen 4:1 für Wiesloch und die zweite Begegnung ging ebenso an Wiesloch. Dann startete die letzte Runde des Tages. Der Gegner war Neckargerach.

Nach den Tripletten stand es 1:1. Es standen dunkle Wolken am Himmel. Es ist 18:30 Uhr. Die Doubletten waren so eng und spannend wie kaum zuvor, eine gewonnen, eine verloren und das entscheidende Spiel ging mit 12:13 Punkten an die Gegner – die damit 3:2 gegen Wiesloch siegten. Knapper ging es kaum … gegen 19:45 Uhr war dann Schluss und alle kamen rechtzeitig zum Champions-League-Finale nach Hause. Glückwunsch an Real Madrid!

Text und Bilder: Uwe