Im Ubstädter „Schnoogeloch“

2. Spieltag: FV Ubstadt – BF Wiesloch am 13.05.2022

Endergebnis 3:2 bei 55:48 Kugeln

Der zweite Spieltag führte uns nach Ubstadt. Von Rudolf hatten wir schon vorab die Info bekommen, dass das Boulegelände gegen Abend einer sehr illustren Schnakenplage anheimfallen würde – er hatte nicht zu wenig versprochen …haha!! Dennoch waren wir alle in der gleichen Besetzung wie Spieltag 1, nur ohne Herbert als Anpeitscher und Fotograf wieder am Start. Bei diesmal durchgängig strahlendem Sonnenschein und sehr heißen Temperaturen hieß es heute den Erfolg des Letzen Spieltages zu wiederholen. Dem zu Folge wurde fast identisch aufgestellt wie in St. Leon:

Triplette 1: Moni, Bruni und Richy

Triplette 2: Larry, Uli und Alex (ich war heute pünktlich und durfte von Anfang an ran :-))

Das Triplette 1 spielte in gewohnt erfolgreicher Manier und gewann auch dieses Mal, nicht ganz ungefährdet 12:13. Wobei nicht unerwähnt bleiben darf, dass sich Moni, zum wiederholten Mal  als ausgezeichnete Schießerin erwies!! Im zweiten Triplette lief es leider wieder nicht ganz reibungslos. Der schwere, tiefe Boden bereitete doch erhebliche Probleme beim Legen. Viel zu viele Kugeln gaben Ihre Energie zu früh an den Untergrund ab und lagen suboptimal auf dem Platz und auch beim Schießen erwies er sich als nicht ganz so einfach vor allem bei Larrys bevorzugten Flachschüssen. Als Konsequenz wurde hier wieder gewechselt und Martina kam für Uli ins Spiel, Alex wechselte auf die Vorlegeposition. Wir konnten auch direkt punkten, aber Larry fühlte sich als Schießer nicht so wohl und wir rotierten intern noch einmal in der Hoffnung, das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Eine sehr gute 4er Aufnahme unsererseits folgte –  aber dennoch mussten wir uns dann doch mit (13:6) geschlagen geben. Dieselbe Ausgangslage wie beim letzten Mal 1:1 nach den Tripletten. Selbstbewusst gingen wir nach einer Feuerwurst und Getränkepause in die Doubletten.

Doublette 1: Richy und Larry

Doublette 2: Martina und Alex

Doublette 3: Moni und Uli

Bei Martina und Alex lief es fast wie geschnitten Brot. Fast alle Würfe gelangen und die Gegnerinnen fanden keine Mittel, um die Niederlage ab zu wenden. So stand es nach einer recht schnellen Partie am Ende 4:13 für uns. Bei Richy und Larry scheint es nicht so gut gelaufen zu sein, auf einen Wechsel verzichteten sie aber diesmal, konnten das Spiel aber leider nicht gewinnen 13:7 für Ubstadt. Nach Spielen nun 2:2 aber ein Doublette lief ja noch! Wieder kämpfte das Duo Moni und Uli beherzt und errang Punkt für Punkt. Die Gegner waren sichtlich verzweifelt und wechselten auf der Legerposition, aber unsere Damen hielten weiter  erfolgreich dagegen. Beim Stand von 9:9 wurde die Sau an die rechte Linie geworfen. Ubstadt legte akzeptabel vor, Wiesloch verlegte zunächst über die Linie. Dann doch noch den Punkt. Ubstadt konterte mit Punkt. Rechts an der Linie war es nun sehr eng. Moni legte an der Außenkante der Linie entlang genau neben die Sau. Gültige Kugel!? Sofort kamen rufe aus dem Ubstädter Zuschauerblock: „Die war im Aus und ist wieder an die Linie gerollt“. Es ergab sich eine längere Diskussion, der Wieslocher Block sah das natürlich anders – aber als Gästzuschauer hielten wir uns etwas zurück, da wir nicht auf den Kölner Keller zurückgreifen konnten. Leider gibt’s in der Hardtliga noch keine „Linienkamera“ 😉 Nun, unsere Spielerinnen gaben dem Druck der „Masse“ schlussendlich nach und somit war diese Kugel im Aus. Das ganze gipfelte dann leider in der Tatsache, dass Ubstadt diese Aufnahme mit 4 Punkten beendete und somit die Partie mit 13:9, für unsere Damen sehr sehr unglücklich, gewann. Somit endete der zweite Hardtligaspieltag für uns 2:3.

Zu der unglücklichen Niederlage kam dann noch dieses lästige fressende/beissende/saugende Schnaken- und Bremsengedöns hinzu, was uns zu einem recht zügigen Aufbruch in heimische Gefilde bewog außerdem gab es keinen Pastis! Aktuell stehen wir hinter  BF Malsch und TSV Wiesental auf Platz drei mit 5:5 Spielen, 109:102 Kugeln und 1:1 Punkten.

Es hat allen viel Spaß gemacht

Die nächste Begegnung steht am 23.05. im heimischen Boulodrom gegen Malsch an.

Hier der Weg zur Hardtliga: https://www.hardtliga.de/nord-ost-2022.html

Text: Alex